Rezepte mit Matcha Tee

Inhaltsverzeichnis

  1. Smoothies und Matcha Shakes
  2. Pralinen mit Matcha Tee
  3. Brot mit Matchapulver
  4. Weihnachtskekse mit Matcha

Matcha Tee ist ein gesundes Teegetränk und gleichzeitig ein Tausendsassa in der Küche, mit dem sich viele Leckereien zaubern lassen. Weil die Aminosäuren, Mineralen und Vitamine eine hervorragende Nahrungsergänzung sind, eignen sich die Rezepte für ernährungsbewusste und zugleich für Veganer. Matcha Pulver passt in spritzige Limonaden ebenso wie in trendige Smoothies, rundet Speisen ab, würzt Salatdressings und gibt manchem Backwerk seine Farbe. Für besinnliche Stunden an kühleren Tagen bietet sich eine Matcha Latte an, die Sie schnell umsetzen können:

Kochen Sie 80 Milliliter Wasser und lassen es auf 80 Grad abkühlen. Anschließend geben Sie nach Geschmack ein bis zwei Teelöffel japanischen Grüntee in eine Schüssel. Gießen Sie das Wasser auf das Pulver und verrühren es mit einem Milchaufschäumer zu einer schaumigen Mischung. Aber am besten geht das mit einem speziellen Bambusbesen.

Amazon Partnerprogramm

Im zweiten Schritt erwärmen Sie Milch, schäumen diese ebenfalls auf und füllen Sie in ein Glas oder Ähnlichem. Nun lassen Sie den fertigen Matcha Tee langsam durch den Schaum in die Milch laufen. Übrigens eignen sich für die Zubereitung Mandelmilch oder Sojamilch ebenso gut wie Kuhmilch und als Süßungsmittel Zucker oder Süßstoff. Natürlich lässt sich das Heißgetränk mit Vanille oder Kakao verändern, um neue Geschmacksvarianten zu erzeugen.

Smoothies Rezepte und Matcha Shakes

Matcha Smoothie

Meistens basieren die Rezepte für Shakes und Smoothies auf einem simplen Grundrezept, dass Sie beliebig variieren können. Sie brauchen 300 Milliliter neutrale Milch oder gern Vanilliemilch. Dazu kommen zwei Gramm Teepulver, Eiswürfel und als Süße entweder Zucker, Honig, Ahornsirup und Früchte:

Das Pulver wird mit zwei bis drei Esslöffel Milch verrührt, bis es sich aufgelöst hat. Die restlichen Zutaten pürieren Sie im Standmixer oder mit dem Pürierstab. Wenn es schäumt, ist das Matcha Getränk fertig und Sie können es in ein Glas füllen. Als Früchte können Sie beispielsweise nach Geschmack Erdbeeren, Bananen, Kiwi oder Mango verwenden.

Als Alternative nehmen Sie eine Handvoll Mandeln, frische Cranberries, den Saft einer halben Zitrone und mehrere Teelöffel Kokosraspeln. Zusammen mit ein wenig Wasser kommt alles in den Mixer, welche es extra für Smoothies gibt. Wegen der grünen Farbe würden sich auf dem Schaum ein paar Streusel Matcha Pulver gut machen.

Pralinen mit Matcha Tee

Matcha Tee Dessert

Mit Hilfe von Matcha Tee lassen sich mit wenigen Zutaten leckere Pralinen herstellen. Dafür benötigen Sie Kakaobutter, Pistaziencreme, Cranberries und Ahornsirup:

Die Kakaobutter schmelzen Sie im Wasserbad und fügen einen Schuss Sirup, einen Teelöffel Creme und zwei Teelöffel Tee zu. Danach rühren Sie das Ganze zu einer glatten Masse. Nun legen Sie unten in die Pralinenförmchen die aufgeschnitten Cranberrystücke und gießen die Matchamischung darüber. Dann stellen Sie die Förmchen für eine Stunde in den Kühlschrank.

Brot mit Matcha Teepulver

Auch Brot lässt sich mit Matcha leicht backen und nimmt eine dezente grüne Färbung an. Da der Tee ein mildes Aroma hat, können Sie die Brotscheiben mit verschiedenen Belägen kombinieren. Einen Laib backen Sie aus:

320 Gramm Mehl Typ 550,
80 Gramm Mehl Typ 405,
200 Milliliter Milch,
zwei Eier,
zwei Esslöffel Zucker
zwei Teelöffel Pflanzenöl
21 Gramm Hefe
eine Prise Salz
zwei Teelöffel Matcha Pulver und Grieß und Fett für die Backform.

1. Zuerst verrühren Sie die Hefe und den Zucker in der Milch. Den Rest – bis auf Fett und Grieß – geben Sie in eine Rührschüssel.

2. Schütten Sie das Milchgemisch hinein und kneten alles zu einem gleichmäßigen Teig.

3. Fetten Sie die Brotform – hier würde sich eine Kastenform anbieten – innen komplett ein. Danach streuen Sie den Grieß ein und schütteln die Form hin und her, sodass sich dieser gut verteilen kann.

4. Füllen sie den Teig ein, decken ihn mit einem Tuch ab und lassen ihn 30 Minuten gehen.

5. Anschließend backen Sie den Brotteig bei 180 Grad Umluft für zirka 25 bis 30 Minuten.

Schauen Sie während des Backens nach dem Brot. Sollte es oben auf zu dunkel werden, holen Sie es heraus, decken es mit Alufolie an und lassen es zu Ende backen. Bevor Sie das Brot aus der Form nehmen, lassen Sie es abkühlen. Schon ist ein leckeres Brot fertig. Selbst in Torten, Kuchen oder Keksen lässt sich das Pulver vom Matcha Tee einsetzen, aber vor allem ist er eines: ein gesundes Lebensmittel.

Matcha Kekse

Matcha Kekse
Zutaten für 30 Kekse:
3 TL Matcha Tee
75 g Zucker
125 g Butter
200 g Mehl
50 g Mandeln (gemahlen)
1 Ei

Alternativ zum Zucker kann man die gleiche Menge Agavendicksaft nehmen. Wer auf Gluten verzichten möchte, kann auch mit glutenfreiem Mehl backen.

Zubereitung:

Matcha TeigDer Zucker wird mit dem Matcha Tee in einer Schale vermischt. Butter in grobe Scheiben schneiden. Mehl, Mandeln, die Zucker-Matcha-Mischung, Ei und Butter in eine große Schüssel geben. Mit den Händen durchkneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Den Teig in Klarsichtfolie wickeln und für mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Teig auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche ausrollen z.B. eine Silikonunterlage. Nun kann man den Teig mit einer beliebigen Form ausstechen und auf dem Backpapier ausbreiten. Im Ofen bei 170 Grad bei ca. 9 Minuten backen lassen.Matcha Weihnachtskekse